Testen, testen, testen... und alles wird wieder gut

Noch Fragen? Hier sind die Antworten!

In unseren Testzentren können Sie mit dem Antigen-Schnelltest einen direkten Nachweis von SARS CoV- 2 erhalten. Wir verwenden aktuell den Wondfo SARS-CoV-2 Antigen Test. Er besitzt eine Sensitiviät von 96.18% und eine Spezifität von 99.72%. Die Sensivität beschreibt die Wahrscheinlichkeit eine kranke Person auch als solche zu erkennen. Die Spezifität dagegen beschreibt die Wahrscheinlichkeit eine gesunde Person auch als solche zu erkennen.

testaja steht für Qualität und Sicherheit. Die aktuellen Forschungsergebnisse sind daher Grundlage für unsere Testarten. Bei testaja benutzen wir ausschließlich Antigen- Schnelltests, die durch das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) in Abstimmung mit den Robert Koch-Institut (RKI) festgelegten Mindestkriterien für Antigen-Tests einhalten und beim BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte) als Antigen-Test zum direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 gelistet sind.

Antigen- Schnelltests werden zur Untersuchung von Eiweißfragmenten des Coronavirus mit einem Nasen-Rachenabstrich eingesetzt. Sie sind im Vergleich zu anderen Testarten unkomplizierter, da sie nicht im Labor ausgewertet werden müssen. Nach dem Nasen-Rachenabstrich steht das Ergebnis schon nach 15 Minuten fest.

Antigen-Schnelltests haben den Vorteil, bei regelmäßiger Testung, akute SARS-CoV-2 Erkrankungen festzustellen. Auch bei Personen, die bisher noch symptomfrei sind.

Expert*innen empfehlen regelmäßig Antigen-Schnelltest zu machen. Durch das schnelle Testverfahren können infizierte Personen identifiziert werden und Infektionsketten eingedämmt werden. Dadurch werden Kolleg*innen, Familie und Freund*innen des direkten Umfelds geschützt. Tagesaktuelle negative Schnelltests können auch eine Voraussetzung für Veranstaltungen, „Click & Meet“ im Einzelhandel oder für körpernahe Dienstleistungen sein.

Expert*innen raten zum regelmäßigen Testen und das Einhalten der Hygieneregeln zur Eindämmung der Pandemie.

In seltenen Fällen kann ein Testergebnis ungültig ausfallen, sprich das Testergebnis ist nicht eindeutig zu erkennen. In diesen seltenen Fällen werden Sie umgehend von uns kontaktiert.

Ein negatives Testergebnis bietet keine 100% Sicherheit. Ein negatives Ergebnis besagt, dass in den folgenden Stunden ein geringes Risiko besteht, andere Personen anzustecken. Gerade in den ersten Stunden und Tagen nach einer Infektion ist das Virus mit einem Schnelltest nicht sicher nachweisbar. Aufgrunddessen müssen die AHA+L-Regeln weiter berücksichtigt werden. Es wird empfohlen, den Test regelmäßig (mindestens zwei Mal in der Woche) zu wiederholen. Wir freuen uns, Sie auch beim nächsten Mal wieder in unserem Testcenter begrüßen zu dürfen.

Die Corona Reisebeschränkung unterschieden und verändern sich kontinuierlich von Land zu Land. Wir empfehlen Ihnen sich ausreichend mit den internationalen Einreisebestimmungen vertraut zu machen und sich dementsprechend auf internationale Reisen vorzubereiten. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amtes.

Im Falle eines positiven Testergebnisses sind Sie verpflichtet, unverzüglich nach der Kenntniserlangung von dem positiven Testergebnis eine bestätigende PCR-Testung herbeizuführen. Die PCR-Testung kann gleich bei uns im Testzentrum erfolgen.

Anschließend müssen Sie sich unverzüglich in häusliche Quarantäne begeben und das Ergebnis des durchgeführten PCR-Tests abwarten. Das Gesundheitsamt wird unmittelbar von uns informiert und wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um die Rückverfolgungen von Kontaktpersonen sicher zu stellen. Bitte bereiten Sie vorsorglich eine Liste mit den möglichen Kontaktpersonen vor. Weitere Informationen erhalten im Internet auf der Homepage des für Sie zuständigen Gesundheitsamtes.

Sofern der bestätigende PCR-Test negativ ist, können Sie die häusliche Isolation auch ohne Bestätigung des Gesundheitsamtes selbstständig beenden.

In unseren Testzentren bieten wir neben dem Antigen-Schnelltest auch die für Sie kostenfreie PCR-Nachtestung an. Der Polymerase-Kettenreaktion (PCR)-Test gilt als aktuell sicherste Testform, um eine SARS-CoV-2 Erkrankung festzustellen. Bei einem PCR-Test wird das Erbmaterial, auch DNA genannt, im Polymerase-Kettenreaktionsverfahren multipliziert. Selbst eine geringe SARS-CoV-2 Virenlast kann dadurch ermittelt werden. Unseren Kund*innen werden dafür ein Nasen-Rachenabstrich im Testzentrum entnommen und an ein Labor weitergeleitet. Die Transportzeit, sowie das Testverfahren selber kann einige Stunden in Anspruch nehmen. In der Regel werden die PCR-Testergebnisse innerhalb von 24 bis 48 Stunden (sofern zugestimmt) über die Corona-Warn-App oder Mail an Sie übermittelt oder können Online beim beauftragten Testlabor abgerufen werden.

Wir bieten für folgende Personen kostenfreie PCR-Nachtestungen an:

  • Personen, die einen positiven Antigentest haben
  • Personen, bei denen ein Arzt oder das Gesundheitsamt eine PCR-Testung angeordnet hat

Das beauftragte Testlabor übermittelt das Testergebnis an das örtlich zuständige Gesundheitsamt, das dann mit Ihnen in Kontakt treten wird.

Auch ohne Weisung des Gesundheitsamtes besteht auf Grundlage der in Berlin von den Gesundheitsämtern erlassenen Allgemeinverfügungen die unmittelbare Verpflichtung, sich in häusliche Isolation zu begeben und mögliche Kontaktpersonen zu informieren.

Sie erhalten Ihr Testergebnis standardmäßig auf Deutsch und auf Englisch.